Erziehungsberatung
Ab März 2015 Erziehungsberatungsgruppenabende mit kurzen altersgerechten Inputs und anschließender Fragemöglichkeit für einzelne Altersstufen.
1. Lebensjahr, 1.-3. Lebensjahr, 3.-7. Lebensjahr, 7.-14. Lebensjahr, 14.-18. Lebensjahr

Die Erziehung oder besser ausgedrückt die Begleitung unserer Kinder stellt uns vor viele wichtige Fragen, denn nirgends haben wir lernen dürfen, wie werde ich eine gute Mutter bzw. ein guter Vater.
Glückliche Kinder sind das Produkt glücklicher Eltern!
Oft verunsichert auch die viele Literatur mit ihren vielen unterschiedlichen Meinungen.
In meiner Erziehungsberatung in geschützter respektvoller Atmosphäre möchte ich jeden Einzelnen, Vater und Mutter individuell begleiten genau ihrem einzigartigen Kind gerecht zu werden. Jedes Kind ist anders, selbst Geschwisterkinder können so unterschiedlich sein, dass das, was für das erste Kind richtig und wichtig war, jetzt völlig anders aussieht.
Oft gibt es auch unterschiedliche Fragen die sich eine Mutter bzw. ein Vater stellt und das ist auch gut so, denn genau von dieser Unterschiedlichkeit profitieren unsere Kinder.
Alleinerziehende haben es besonders schwer, sie müssen sozusagen in einer Person Vater und Mutter sein und sind in der Regel auch noch beruflich gefordert - ein schwieriger Spagat. Ich kann Ihnen mit wertvollen Tipps zur Seite stehen.

Meine Erziehungsberatung ist auch eine Entwicklungsbegleitung sowohl auf körperlicher, als auch seelischer Basis und kann von der Geburt an bis zum Erwachsen werden gerne in Anspruch genommen werden.
Ich möchte Sie dabei unterstützen, wie Sie die gesunde Entwicklung Ihres Kindes fördern können.
Das Wohl Ihrer Kinder und Ihr persönliches Wohl liegen mir in diesen sehr bewegenden Jahren sehr am Herzen.

Babys sind übrigens die geborenen Experten; Säuglinge kommen bereits mit wachen Sinnen und verblüffenden Fähigkeiten auf die Welt.
Bereits die kleinsten Kinder treiben ihre Entwicklung aktiver voran als früher gedacht und reifen auch unter widrigen Umständen zu erstaunlichen Persönlichkeiten. Mit 3 Jahren ändern sich Wünsche schnell.
Bei Jugendlichen kann auch einmal eine Phase eintreten in der sie in Distanz zur Schule treten. Was tun? Was ist jetzt mit der Tochter oder dem Sohn los? Die Pubertät ist eine herausfordernde Zeit für Eltern, die oft gar nicht mehr so gefragt sind. Die Jugendlichen lernen jetzt lieber voneinander und miteinander: soziale Intelligenz, Menschenkenntnis und Moral

Folgende Themen können Grundlage für eine Beratung sein:

  • der Schlafrhythmus
  • die Ernährung
  • Bindung und Beziehung
  • Spielangebote für Kinder jeder Altersklasse - Spielen verbindet!
  • die Trotzphase - eine heikle Entwicklungsphase
  • Gefühle und soziales Verhalten
  • das Thema "Grenzen setzen - wann und wie"
  • Wieviel Frühförderung ist wichtig?
  • Was stärkt mein Kind?
  • Wie wichtig ist Bewegung für die Erziehung?
  • Pubertät - Abenteuer der Gefühle für Eltern und Kinder

Einzelberatung und Altersgerechte Gruppenberatung